Guyana Teak

Die Bezeichnung „Guyana Teak“ beschreibt korrekterweise kein echtes Teakholz, sondern Basralocus (Angélique). Gerne wird es auch „Surinamholz“ genannt, was die Herkunft impliziert: Brasilien, Guyana, Surinam.
 
Die Maserung ist sehr gleichmäßig, die durch Sonne, Wind und Regen entstehende Patina verleiht dem Holz eine zeitlose Eleganz.
 
Guyana Teak ist außerordentlich formstabil und widerstandsfähig. Die Dielen sind für den Bau von Terrassen im tragenden Bereich zulässig und zeigen eine sehr geringe Neigung zum Ausbluten, Schiefern oder Harzen.
 
Ein toller Werkstoff, der durch die ungewöhnlich schmalen Dielen (90 mm) ein elegantes und wertiges Ensemble abgibt.

Informationen zum Terrassenholz
Holzart Guyana Teak (Basralocus)
Herkunft  Südamerika
Abmessung  25 x 90 mm
Oberfläche  glatt / glatt
Resistenzklasse  1-2
Neigung zum Schiefern  sehr wenig
Neigung zum Harzen  sehr wenig
Ausbluten  sehr wenig
Montage  direkt geschraubt
Abstand der Unterkonstruktion  400 – 500 mm
Besonderheiten  im tragenden Bereich einsetzbar